Gleicher Lohn für gleiche Arbeit – jetzt!

Am Samstag, den 18. März 2017 ist der Equal Pay Day. Dieser Tag markiert die ungerechte Bezahlung zwischen Mann und Frau. Trotz gleicher Arbeit erhalten Frauen im Durchschnitt 21% weniger Geld – dies bedeutet im Vergleich: bis zum 18. März haben Frauen kostenlos gearbeitet. „Dies zeigt deutlich: Lohngerechtigkeit zwischen den Geschlechtern herrscht noch lange nicht“, stellt Karina Kohn, stellvertretende Vorsitzende der Falken NRW fest.

„Für uns Falken ist klar: Gleicher Lohn für gleiche Arbeit!“, fordert Kohn weiter. „Island macht nun vor wie es gehen kann. Bis zum Jahr 2020 will die isländische Regierung die gleiche Bezahlung durchsetzen. Hier müssen in Zukunft Firmen mit mehr als 25 Beschäftigten ein Zertifikat der Regierung erwerben, welches die Lohnpolitik als gerecht einstuft.“, erklärt Paul M. Erzkamp, Vorsitzender der Falken NRW.

„Besonderen Charme hat die Lösung auch, weil es hier nicht nur um die faire Bezahlung für Frauen geht, sondern für alle Minderheiten wie Migrant*innen, Menschen mit Behinderung und queere Menschen. Hier kann sich die Bundesrepublik eine Scheibe abschneiden.“ so Erzkamp und Kohn abschließend.