Ja zum kostenlosen ÖPNV!

Die Idee der Bundesregierung einen kostenlosen ÖPNV in Deutschland einzuführen stößt bei der Sozialistischen Jugend Deutschlands – Die Falken, Landesverband NRW auf große Zustimmung. „Wir freuen uns, dass unsere Forderung aus den vergangenen Wahlkämpfen bei der Bundesregierung angekommen ist.“, stellt Paul M. Erzkamp, Vorsitzender der NRW-Falken fest. „Nicht nur ökologische Fragen dürfen hier eine Rolle spielen, sondern besonders auch soziale Fragen. Mobilität darf nicht vom Geldbeutel abhängen und muss für alle Menschen ein Grundrecht sein.“, fordert Erzkamp weiter.

Dass ein kostenloser ÖPNV funktionieren kann zeigen einige Beispiele: In der Estländischen Stadt Tallinn gibt es diesen seit 2013, in Vitrè (Frankreich sogar seit 2011 und auch in deutschen Städten wird damit bereits experimentiert. „Wichtig ist es für das Modell ein zukunftsfähiges Finanzierungsmodell auf die Beine zu stellen, welches die Einsparungen und die positiven Auswirkungen (wie z.B. einen Wirtschaftswachstum wie in Tallinn) und auch einen Ausbau des ÖPNV berücksichtigt. Nur so kann der kostenlose ÖPNV zum Erfolgsmodell werden.“, fordert Erzkamp weiter.