Einfach mal blau machen! – Das Recht auf Freizeit

Den internationalen Tag der Kinderrechte am 20. November 2018 nutzen die Falken in NRW um das Recht auf Freizeit der UN-Kinderrechtskonvention (Artikel 31) in den Mittelpunkt zu stellen.  
Dazu finden rund um dieses Datum unter dem Motto „Einfach mal blau machen!“ zahlreiche Gruppenstunden und Aktionen der Falken vor Ort statt.

„Nach einer Studie der Weltgesundheitsorganisation WHO leidet bereits fast jedes dritte Kind in den Industrieländern unter Vorstufen des Burn-Out oder hat bereits Burn-Out. Schuld sind dabei insbesondere Druck in der Schule durch Noten, Lehrplan und Ganztag, sowie eine immer weiter steigende Termindichte mit Dingen, auf die die Kinder eigentlich keine Lust haben. Diese Zahlen machen deutlich, dass das Recht auf Freizeit und Erholung deutlich zu kurz kommt.“, erklärt der Vorsitzende der SJD – Die Falken in NRW Paul M. Erzkamp die Idee hinter dem Aktionstag.

„Die Kinderrechte bilden einen Mittelpunkt unserer täglichen Arbeit und auch uns wird deutlich, wie wenig Zeit viele Kinder nur noch haben.“, stellt Karina Kohn, stv. Vorsit-zender der Falken in NRW, fest. „ Als Falken fordern wir daher eine andere Schule, ohne steigenden Druck und mit ausreichenden Freiräumen zur Erholung und für Spaß. Ebenso benötigen Kinder genügend Freiräume in ihrem Quartier: Gute Spielplätze, Jugendzentren und Jugendarbeit, sowie die Möglichkeit zur Teilnahme an Ausflügen und Ferienfahrten.“, so Kohn abschließend.