"Du Schw***, Behi***, Ju***!" Methoden der Antidiskriminierungspädagogik

Datum von 14.06.2019 Datum bis bis 16.06.2019
Veranstaltungsort
Salvador-Allende-Haus

Jeder Mensch und somit auch jedes Kind und jede*r Jugendliche hat das Recht auf ein diskriminierungsfreies Leben. So steht es sogar im Grundgesetz und in der UN-Menschen- und Kinderrechtskonvention. Dass das leider nicht der Realität entspricht, ist nichts Neues. Viele Menschen werden aus unterschiedlichen Gründen diskriminiert, sei es aufgrund ihrer Herkunft, ihres Geschlechts, ihrer körperlichen Verfassung oder anderer Merkmale. Auch unter Kindern und Jugendlichen ist dies Alltag und es gibt oft Teilnehmer*innen, die von anderen ausgegrenzt werden. Wie können wir als Helfer*innen damit bei unseren Maßnahmen und in unseren Häusern umgehen? Wie können wir präventiv arbeiten, um Vorurteile abzubauen?

Wir gucken uns bei diesem Seminar verschiedene pädagogische Ansätze und Methoden an und probieren sie aus. Immer mit dem Blick auf die Verbandspraxis und Eure individuellen Bedürfnisse und Problemlagen. Ihr könnt gerne Fallbeispiele aus Eurer Arbeit mitbringen, zu denen wir dann gemeinsame Lösungsstrategien entwickeln.


Termin: 14. – 16.06.2019
Zielgruppe: alle, die pädagogisch mit Kindern und Jugendlichen arbeiten
Kosten: 25 €


Schulklassenseminare
Erlebnispädagogik
verbandliche pädagogische Ausbildung
Sozialistische Erziehung
Geschlechterreflektierte Pädagogik

Karla Presch

Haardgrenzweg 77
45739 Oer-Erkenschwick
Falke